Mingus

Posted on October 5, 2012

0


Mensch sollte viel öfter mal wieder spannende Bücher lesen. In letzter Zeit komme ich ja leider relativ selten dazu, aber es gibt schon wieder tausende Bücher, die ich total interssant finde und gerne lesen würde. Wenn ich das Geld dafür hätte. Und die Zeit. Und überhaupt.
Vielleicht ist eines der nächsten Bücher, die ich tatsächlich lese, ja “Mingus”. Zumal man das bei LovelyBooks testlesen kann.

Für Tara ist dieses Wesen ein Wunder, für Boris ein Forschungsobjekt, für Alan ist es der neue Messias, für Aglaia eine mörderische Waffe: Mingus. Dieses seltsam faszinierende Wesen wollen alle haben. Es ist aus den Wäldern gekommen und ahnte nichts von seiner Einzigartigkeit. Ein Mädchen war bei ihm, Nin, vor Jahren entführt aus der Stadt. Alle glauben, er hätte sie geraubt. Niemand glaubt Nin, als sie beteuert, dass Mingus sie gerettet habe und er zu Unrecht verfolgt werde, nachdem ihm die Flucht aus den Laboren der Regierung gelungen ist. Unmöglich, dass sich ein so auffälliges Wesen lange vor dem Zugriff der Sicherheitskräfte verbergen könnte. Doch Mingus findet immer wieder Unterstützer, die ihn vor allem für ihre Ziele einzuspannen versuchen. Dabei will Mingus nur eins: Nin finden und mit ihr dorthin zurückkehren, wo sie glücklich waren.

 Interview mit der Autorin: Keto von Waberer.

Klingt nach einem Buch, was mir gefallen würde. Es verspricht, spannend zu werden – und vor allem der letzte Satz des Klappentextes hat mich sofort angesprochen. Denn wollen wir das nicht im Grunde alle: Einfach nur glücklich sein?

Posted in: Bücher