Browsing All Posts filed under »Schriftstellerei«

Frühling

April 25, 2013

0

Es kam so über mich. Entschuldigt. Frühling Wenn die Wolkendecke aufbricht und der Himmel grenzenlos scheint Wenn die letzten Watteberge am Horizont wie ein weiches Bett wirken, In das man sich fallen lassen und träumen möchte Frühling Wenn die Vögel wieder singen Ein Kanon in tausend Stimmen Frühling Wenn die Kleider leichter werden Und man […]

Untitled poem on how depressing this whole politics thing can be

March 16, 2013

0

He sat in school With a dream in his head So beautiful That he would never forget   Of a better world he dreamed And of a better life “This will never work!”, they screamed And started a strife   He took on the war And fought for his believes But he couldn’t really score […]

Fliegen lernen beginnt mit dem ersten Flatt(e)rn

February 28, 2013

0

Meine erste Geschichte habe ich mit vier Jahren geschrieben. Oder besser gesagt, ich habe sie meiner Mutter diktiert und ihr dabei nicht so ganz alle Zusammenhänge und Übergänge, die in meinem Kopf sicher total logisch waren, erklärt. Wie dem auch sei: Ich schreibe quasi schon mein ganzes Leben lang. Kurzgeschichten. Gedichte. Aufsätze. Tweets. Blogposts. Seit […]

Wie Woyzeck. Nur anders.

February 26, 2013

0

Ja, manchmal kopiere ich mittelmäßig wertvolle Texte, die ich für die Schule oder aus sonstwelchen Gründen geschrieben habe, einfach mal hier rein. Ihr kennt das. Heute zum Beispiel. Es ging auf Mitternacht zu, als Roy und Maria sich auf den Weg in die Stadt machten. Es war Freitag, die Woche war hart gewesen und jetzt […]

Nächtliche Gedankenstürme

October 23, 2012

0

Und manchmal rotiert sie nächtelang durch deinen Kopf: Die Frage, was zum Teufel das alles überhaupt soll und wann es endlich besser wird. Zwei kurze Szenen im Fernsehen. Mein Hirn denkt natürlich mal wieder um drei Ecken – und erklärt den Plot der “Geierkinder” spontan für insgesamt total fragwürdig. Lily Novitz randaliert daraufhin in meinem […]

Mrs M oder: Das mit der Demokratie

September 26, 2012

0

Ich bin zur Zeit in Griechenland. Die Landschaft ist wunderschön, das Wetter könnte besser nicht sein und die Leute sind supernett. Eigentlich – wenn sie nicht gerade dabei sind, mich anzufeinden, weil ich aus Deutschland bin. Das macht mich unheimlich wütend, und nicht auf die Griechen. Und was macht man dann? Richtig. Man schreibt erst […]

Geistiger Erguss unter Einfluss von Müdigkeit und Limerickzwang…

September 12, 2012

0

Every day in the morning The alarmclock sounds like a warning: ‘Get up for god’s sake Or you will be late!’ Oh, I choose sleep over learning.